Klangmassage


Die Klangmassage ist eine Methode der Körperarbeit, bei der durch das Anschlagen der Schalen sanfte Klänge entstehen und eine tiefe Entspannung und Harmonisierung des Körpers erreicht wird.


Die Schalen werden auf, über oder auch nur neben dem Körper aufgestellt. Der Klient bleibt dabei bekleidet.


Unser Körper besteht etwa zu zwei Dritteln aus Wasser, welches durch die Klänge in Schwingung versetzt wird. Die Tiefenentspannung, die dabei erreicht wird, wirkt durchblutungsfördernd, lockert Verspannungen der Muskeln, wirkt positiv auf den Stoffwechsel und hilft auch bei der Bewältigung negativer Erlebnisse und psychischer Belastungen.


In diesem sogenannten Alphazustand erhält das Unterbewusstsein neue Informationen und es kann ein Umdenken stattfinden. Dabei wird der Kopf frei für Neues und Blockaden werden gelöst.


Dieser Zustand der "Leichtigkeit" führt wiederum zu einem verbesserten Körperbewusstsein.


Wenn sich der Mensch in seiner Mitte befindet und Ängste, Stress und Sorgen loslassen kann, ist es für ihn auch möglich Probleme und schwierige Situationen gelassener zu meistern. Körperliche Beschwerden, die ihre Ursachen in psychischen Belastungen haben, können so gelindert werden oder gänzlich verschwinden.  


"Ein Mensch, der in seinem Körper positive Schwingungen beherbergt,

besitzt damit einen Schutz gegenüber allen möglichen negativen Schwingungseinflüssen"